Feuerwehr Bretstein

... retten, löschen, bergen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Berichte


Bretsteiner ÖKB Eisstockturnier 2013

E-Mail Drucken PDF

Eisstock, Handschuhe und Mütze, dass war am Samstag den 19. Jänner die Pflichtausrüstung beim Eisstockturnier des Kameradschaftsbund Bretstein.

Traditionell fanden sich beim Gasthaus Schaffer wieder zahlreiche Vereine aus Bretstein bei der bestens präparierten Eisbahn ein.

Nach zahlreichen Vergleichskämpfen konnte der Sieg für die Feuerwehr Bretstein entschieden werden.

Für die Feuerwehr Bretstein nahmen teil:

HBI Mayerl Josef

LM Größing Albert

LM.d.F Größing Wernfried

OFM Galler Franz

Danke dem ÖKB Bretstein für die gute Organisation.

 

 

 

Erste Hilfe: Die ersten Minuten entscheiden

E-Mail Drucken PDF

Da die Erste Hilfe auch im Feuerwehrdienst einen großen Stellenwert einnimmt, ist es immer wieder erforderlich, die Kenntnisse diesbezüglich aufzufrischen. Aus diesem Grund wurde von der Feuerwehr Bretstein wieder ein 16 Stunden Erste Hilfe Kurs für die Feuerwehrmitglieder und deren Angehörige organisiert.

Unter dem Titel Erste Hilfe:,,Die erste Minuten entscheiden,, wurde den Teilnehmern bewusst gemacht, wie es um ihr Wissen in der Ersten Hilfe steht. Ziel der Ausbildung war, die Wichtigkeit der Ersten Hilfe im Bewusstsein der Teilnehmer weiter zu verankern und zu verbessern. Dabei wurde an zwei Kurstagen neben den lebensrettenden Sofortmaßnahmen auch der Umgang mit dem Defibrillator bei realitätsnahen Notfallsituationen nachgestellt und beübt. So verfügt die FF Bretstein wieder über eine stattliche Anzahl an Ersthelfern die bei Notfällen die richtigen Maßnahmen setzen können, um Menschenleben zu retten..


Ein besonderer Dank gebührt den Lehrbeauftragten Personen des Roten Kreuzes für den sehr lehrreichen und interessanten Kurs.

Text und Fotos: BM Markus Beren

 

Wehrversammlung 2012

E-Mail Drucken PDF

Traditionell fand am 11.Februar 2012 die ordentliche Wehrversammlung der Feuerwehr Bretstein statt. Die Anwesenheit der geladenen Ehrengäste, Hr. Bgm. Hermann Beren, Abschnittsfeuerwehrkommandant Mayer Alois sowie Bereichsfeuerwehrkommandant Friedrich Quinz. Die örtlichen anwesenden Vereinsobmänner des Jagdschutzvereines, Landjugend und der Musik gaben dieser Veranstaltung einen besonderen Stellenwert. Nach kurzen einleitenden Worten wurde ein Überblick über das abgelaufene Einsatzjahr 2011 gegeben. Hierbei konnten Hauptbrandinspektor Josef Mayerl und die Beauftragten der einzelnen Sachgebiete über die beachtliche Leistungen berichten. So war das Jahr 2011 gezeichnet durch

. Technische Einsätze
. Brandeinsätze

Neben der Wehrversammlung wurde OFM Haingartner Klemens zum Hauptfeuerwehrmann befördert.

Nach den verlesen der Berichte des vergangen Jahres wurde die Versammlung für die Wahl des Kommandos unterbrochen. Unter dem Vorsitz des BFK Friedrich Quinz wurde HBI Josef Mayerl und OBI Andreas Fussi wieder einstimmig zum neuen Führungsteam gewählt.

Bei den Grußworten der Ehrengäste wurden die aufgezeigten Leistungen der freiwilligen Feuerwehr Bretstein gewürdigt und die Bedeutung dieser Körperschaft hervorgehoben. Dankesworte, verbunden mit gebührenden Respekt, gab es auch von Bgm. Hermann Beren, vom Bereichsfeuerwehrkommandanten OBR Friedrich Quinz sowie ABI Alois Mayer an die Wehrmänner für den uneingeschränkten Einsatz, Leistungswillen und den vielen unentgeltlich geleisteten Stunden zum Nutzen und Wohle der Gemeindebewohner.

Zum Abschluss bedankte sich der Kommandant HBI Josef Mayerl bei seinen Ausschussmitgliedern und Wehrangehörigen für die erbrachten Leistungen und für die gute Zusammenarbeit und Kameradschaft innerhalb der Wehr. Mit dem Grundsatz, den eingeschlagenen Weg fortzusetzen und das Sicherheitsniveau weiter auszubauen, schloss er die Jahreshauptversammlung mit einem „GUT-HEIL“.

Text: BM Markus Beren

 

Waldbrand in Pusterwald

E-Mail Drucken PDF

Mehr als 100 Feuerwehrleute kämpften auf 1800 Meter Seehöhe in unwegsamen Gelände gegen die Flammen. Auch drei Hubschrauber waren im Einsatz. 

Laut Polizei hatte sich das Feuer beim Abbrennen dürrer Äste im Fuchsgraben, Gemeinde Pusterwald (Bezirk Judenburg) ausgebreitet. Acht Feuerwehren mit rund 100 Einsatzkräften gingen im unwegsamen Gelände gegen die Flammen vor, die sich auf eine Fläche von rund fünf Hektar erstreckten. Zum Einsatz kamen auch drei Hubschrauber (Text: kleinezeitung.at).

Die Feuerwehr Bretstein rückte zu diesem Einsatz mit TLF-A 1000 und KLF-A aus. Besonders bewehrt hat sich auch die neue Tragkraftspritze der Firma Rosenbauer (Type Beaver) welche wir erst vor einer Woche in Betrieb genommen habe. Diese Tragkraftspritze bietet mit einer maximalen Leistung von 750 l/min bei 10 bar und einem Leergewicht von nur 112 kg ein optimales Leistungsgewicht und kann in unwegsamen Gelände sehr leicht transportiert werden. --- Bilder ---

Waldbrand in Pusterwald

 

2 Vehrkehrsunfälle innerhalb weniger Tage

E-Mail Drucken PDF

Der Wintereinbruch führte in den vergangenen Tagen auf der L529 zu 2 Unfällen. Die  beiden Unfälle verliefen zum Glück relativ glimpflich. Mehr Bilder im Bereich Bilder.

 


JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

Unwetterwarnung




Wetter

Who is online

Wir haben 84 Gäste online