Feuerwehr Bretstein

... retten, löschen, bergen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Berichte Alarmübung in Bretstein

Alarmübung in Bretstein

E-Mail Drucken PDF
Am Freitag den 01.März .2013 hieß es um 17:50 für die Einsatzmannschaft Alarmübung "Übungsannahme: Kellerbrand, 1 Personen im Obergeschoß eingeschlossen''. Bereits auf der Anfahrt rüstete sich die Mannschaft des TLF  mit Atemschutz aus. Bei der Erkundung wurde festgestellt, dass das Stiegenhaus verraucht  war und beim Öffnen der Kellertüre dichter Rauch heraus drang. Da die Menschenrettung jedoch vorgeht,  erhielt durch die Erkundung des Einsatzleiters die 2. Gruppe KLF-A den Einsatzbefehl, die Personenrettung mit der Schiebeleiter durchzuführen.  Während die HD-Schlauchleitung gelegt wurde und sich der Atemschutztrupp fertig ausrüstete traf auch der Rettungstrupp RLF-A Möderbrugg am Einsatzort ein.  Nach kurzer Zeit konnte vom Atemschutztrupp Bretstein der Löschangriff vorgenommen werden. In der Zwischenzeit rüstete sich der 2. Atemschutztrupp Möderbrugg aus und übernahm den bereits im Einsatz stehenden Trupp bei den Löscharbeiten. (Für die Aufgabe wurden 2 Räume mit je 4 Holzpaletten im Keller angezündet.)
 

Um die Möglichkeiten einer wirksamen Brandbekämpfung zu sehen, wurden die Trupps einmal ohne Wärmebildkamera und einmal mit Wärmebildkamera  in den Keller geschickt. Hier stand die BtF. Zellstoff Pöls zu Verfügung und schulten die Trupps mit der Kamera bei den Löscharbeiten .  Die Übung lief sehr professionell ab und konnte innerhalb kürzester Zeit beendet werden.

 

Unwetterwarnung




Wetter

Who is online

Wir haben 11 Gäste online